WORAUF MUSS ICH BEIM HEIZEN MIT HOLZ ACHTEN?

Der natürliche Brennstoff Holz ist eine umweltbewusste Alternative zu Gas und Öl. Doch gilt es für die Besitzer von Kaminen und Öfen die richtige Holzsorte zu wählen und die verschiedenen Phasen des Heizens richtig zu berücksichtigen.

Ziel ist es, unnötige Emissionen, das heißt eine Belastung der Umwelt zu vermeiden. Der Schlüssel zum erfolgreichen Heizen mit Holz liegt in einer ausreichenden Luftzufuhr während der Phase des Anheizens. Als zu verfeuerndes Material eignen sich am besten kleine Stücke trockenes dünnes Anzündholz. Die stetige Luftzufuhr vermeidet die Entstehung schädlicher Gase oder eines Schwelbrands, das zur Belastung von Mensch und Umwelt führen würde.

Weichholz wie das der Pappel oder Weide bietet sich für die erste Heizphase ebenso an. Die nächste Phase hat die kontinuierliche Wärmeerzeugung zum Ziel. Zum langsamen Verbrennen und der Aufrechterhaltung der Wärme eignen sich ca. 6 cm dicke Holzscheite aus Buche, Eiche oder Birke optimal.

Im Kamin bzw. Ofen sollten sich niemals zu viele Scheite auf einmal befinden, durch ein regelmäßiges Nachlegen wird das beste Ergebnis erzielt. Dadurch kann das Holz vollständig und mit langer Flamme verbrennen. Lackiertes oder beschichtetes Holz, sowie Span- oder Faserplatten sind keineswegs für die Verbrennung geeignet.

Das Bundesumweltamt empfiehlt folgende Holzbrennstoffe

Neben dem naturbelassenen Holz in Form von Scheiten, Reisig und Zapfen gibt es noch weitere Möglichkeiten Kamine und Öfen anzuheizen:

  • Scheitholz

Das Holz sollte 1-2 Jahre getrocknet werden, damit der Wasseranteil der Scheite nicht mehr höher als 15-20 % ist. Am besten gelingt dies an einem witterungsgeschützten sonnigen Ort ohne Bodenkontakt. Pappel und Fichte benötigen dafür ca. 1 Jahr, Linde, Erle und Birke 1,5 Jahre, Buche, Esche und Obstbäume 2 Jahre und das Holz der Eiche ca. 2,5 bis 3 Jahre.

  • Holzbriketts

Die Holzbriketts sollten eine gute Qualität besitzen. Wer zu Briketts der DIN 51731 oder der DIN EN 14961-3 greift, ist auf der sicheren Seite.

Beachtet man diese Punkte wird man beim Heizen mit Holz und auch am eigenen Kamin lange seine Freude haben. Man kann in Ruhe das gemütliche Ambiente und die wohlige Wärme genießen.