WÄRMEABGABE SALZBURG

Wärmespeichernde Feuerstätten unterscheiden sich von anderen Produkten durch ihre moderate Wärmeabgabe über einen längeren Zeitraum bei geringer Befeuerung. Herkömmliche Geräte geben bei kräftiger Befeuerung viel Wärme ab und haben eine kurze Abkühlzeit.

So funktioniert der Nordpeis Speicherofen.

Die wärmespeichernden Feuerstätten von Nordpeis haben ein langes Kanalsystem, bei dem die in der Brennkammer entwickelte Wärme durch das Kanalsystem geleitet wird, bevor sie den Schornstein erreicht. Die Rauchgase werden durch die Rauchgaskanäle geführt. Das Material, mit welchem die Kanäle ausgekleidet sind, nimmt die Wärme der Gase auf, die tatsächliche Abgastemperatur wird damit auf knapp über 100° C reduziert. Die Wirkungsdauer einer gut wärmespeichernden Feuerstätte liegt weit über der einer normalen Feuerstätte.

Ein wärmespeicherndes Gerät gibt gemäßigte Wärme über einen langen Zeitraum ab. Die beim Holzbrand frei werdende Wärme wird von dem schweren Speicherkern aufgenommen. Nach dem Holzabbrand gibt dieser Kern die gespeicherte Energie während einer langen Zeit über die Oberfläche des Speicherofens gleichmäßig ab.